Reinigung von Rotationswärmetauschern

Rotationswärmetauscher gehören - bei optimaler Pflege und Inspektion - zu den effizientesten Wärmerückgewinnungssystemen auf dem Markt.

Bei unzureichender oder falscher Reinigung und Wartung können erhebliche gesundheitliche und wirtschaftliche Risiken entstehen.

  • Höhere Energiekosten durch Anstieg des Primärenergieverbrauchs (für Heizung und/oder Ventilatoren)
  • Reduzierung des Wirkungsgrades und Leistungsminderung durch Verschmutzung des Wärmerades
  • Nährboden für Pilze und Bakterien durch Wärme, Feuchtigkeit und Schmutz
  • erhebliche Gefährdung der Gesundheit für alle Menschen innerhalb der versorgten Räume

Die VDI 6022 fordert regelmäßige Hygiene-Inspektionen und im Bedarfsfall Reinigung und Desinfektion für alle Komponenten, die Auswirkungen auf die Qualität der Luftversorgung haben, wozu auch der Rotationswärmetauscher gehört.

Bakterien und Keime können durch die Rotation von der Abluft in die Frischluftzufuhr gelangen ohne zuvor gereinigt oder gefiltert worden zu sein und somit wird die Vermehrung von Pilzen, Baktierien und Keimen begünstigt.

Eine regelmäßige Reinigung und Desinfektion von Rotationswärmetauschern ist somit wirtschaftlich als auch hygienisch die Grundvoraussetzung für eine effizient einwandfreie Wärmerückgewinnung.

Sorgen auch Sie durch Inspektion und Reinigung für minimale Betriebskosten und Energieverbrauch Ihres Rotationswärmetauschers und eine einwandfreie und hygienische Raumluftqualität.

Modernste Technologie birgt auch immer Gefahren....

Bei WRG Speichermasse mit hygroskopischer Beschichtung kann es unter bestimmten Vorraussetzungen zu unangenehmen Gerüchen kommen. Wärmerotoren mit spezieller hygroskopischer / sorptiver Beschichtung werden heutzutage eingesetzt um im Sommer Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen und somit den Kühleffekt zu verbessern. Leider kommt es immer wieder zu Ansteuerungsfehlern die dazu führen das die Rotoren über einen längeren Zeitraum z.B. nachts mit gesättigter also feuchter Speichermasse abgestellt werden. Damit ist ein Nährboden gegeben in dem sich Organismen festsetzen die einen unangenehmen Geruch erzeugen können. Dieses Problem konnte in der Vergangenheit nur mit dem Austausch des Wärmerotors behoben werden.

Wir haben jetzt eine Reinigung entwickelt bei der die Speichermasse voll funktionsfähig erhalten bleibt, die Geruchsentwicklung aber gestoppt wird.

Rufen Sie uns an oder nutzen unser Kontaktformular. Wir lassen Ihnen gern ein persönliches Angebot zukommen.

Kontakt

fon: +49 6701 205017 0

fax: +49 6701 205017 199

 

e-mail: kontakt(at)rototeam.de

 

oder soll ROTOTEAM Sie kontaktieren



ROTOTEAM GmbH . Bahnhofstr.4 . 55576 Welgesheim, Germany.

HRB 46587            USt-IdNr: DE304139618

 fon: +49 6701 20 50 17 0 . fax: +49 6701 20 50 17 199

e-mail: kontakt(at)rototeam.de